Netzteil anschliessen

Info

Bitte beachten:
Arbeiten am Stromnetz bergen lebensgefährliche Gefahren und dürfen daher nur von autorisierten Fachleuten, wie Elektrikern, vorgenommen werden!

Wie man Netzteile sekundär richtig anschliesst, lesen Sie bitte unter:
LEDs einfarbig (Mono) anschliessen.
LEDs mehrfarbig (RGB) anschliessen.
LEDs mit Feststrom (Constant Current) anschliessen.

Auf dieser Seite erkläre ich die primäre Verkabelung von Netzteilen, also der Anschluss ans 230V Stromnetz.
 
Netzteile formen die Eingangsspannung unseres 230V-Netzes in kleinere Spannungen um, beispielsweise 12 oder 24 Volt. Im Gegensatz zur Netzspannung sind solche Klein-Spannungen ungefährlich bei Berührung. Trotzdem sollte man bedenken, das auch dies nicht immer harmlos ist, da große Strömstärken auch bei geringer Spannung viel Leistung in sich bergen und somit beispielsweise bei einem Kurzschluss einen Brand verursachen können. Außerdem entsprechen nicht alle Netzteile mit geringer Spannung automatisch Schutzkleinspannung nach SELV, dies ist aber wichtig in Anwendungsbereichen wie Bad oder Schwimmbäder.
Bitte ziehen Sie daher auf jeden Fall bei einer Installation einen Elektriker zurate!
 
Steckernetzteile:
Steckernetzteile sehen in etwa aus, wie die meisten Handyladegeräte und haben einen angespritzten Netzstecker. Sie können einfach auch von Laien direkt in die Steckdose gesteckt werden.
 

Tischnetzteile:
Tischnetzteile sehen in etwa aus, wie Ladegeräte für Laptops und haben einen beiliegendes Netzkabel. Das Kabel kann einfach auch von Laien in die Steckdose gesteckt werden.
 

Netzteile mit Klemmleisten:
Diese Netzteile dürfen nur durch Elektriker angeschlossen werden.
Bei diesen Netzteilen erfolgt der Anschluss der Sekundär und Primär-Kabel direkt an das Netzteil. Kabel sind in der Regel nicht im Lieferumfang. Am Netzteil befinden sich Schraubklemmen oder ggf. auch Klemmen mit Druck-Feder oder Klappmechanik.
Solche Netzteile dürfen nicht offen verbaut werden, da man u.U. an die spannungsführenden Klemmen fassen kann, bzw. die Kabel nur einfach isoliert sind. Optimalerweise sitzen solche Netzteile in einem Gehäuse oder in einer Unterverteilung.
 

Netzteile mit offenen Kabelenden:
Diese Netzteile dürfen nur durch Elektriker angeschlossen werden.
Bei diesen Netzteilen erfolgt der Anschluss über offene Kabelenden, was nichts anderes bedeutet, dass aus dem Netzteil Kabel ohne Stecker oder Klemmen raus hängen. Für passende Klemmen und ggf. eine Abzweigdose muss man also selbst sorgen.
Solche Netzteile dürfen nicht offen verbaut werden, da man u.U. an die spannungsführenden Klemmen fassen kann, bzw. die Kabel nur einfach isoliert sind. Optimalerweise sitzen solche Netzteile in einem Gehäuse oder in einer Unterverteilung.
 

Als Klemmen verwende ich für solche Fälle besonders gerne Wago-Klemmen mit Hebel. Diese ersetzen die älteren Lüsterklemmen. Die Wago-Klemmen bieten mehrere Vorteile:
- öffnen und Schliessen ohne Werkzeug möglich
- Berührungsschutz bei korrekter Anwendung
- die Klemme kann sich nicht von selbst lösen
- gleichzeitig geeignet für starre Drähte und feindrähtige Litzen
- keine Gefahr der Beschädigung des Kabels, beispielsweise durch zu hohen Kraftaufwand beim Zudrehen der Klemme
 

Info
 
Text: Volker Schulz
Mehr zum Lernen gibt es unter Wissen
Bitte beachten: Wir übernehmen keine Haftung für die Vollständigkeit oder Richtigkeit auf diesen Informations-Seiten